RapidWeaver

News und Infos zu RapidWeaver

Das RapidWeaver Menü; Dienste und Ablage

Hallo und herzlich willkommen,

in den nächsten Post möchte auf das Menü von RapidWeaver eingehen. In den vorherigen Post haben wir uns um den Menüpunkt Einstellungen in dem RapidWeaver Menü gekümmert. Sehen wir uns im folgenden die weiteren Punkte etwas genauer an.
Hallo und herzlich willkommen,

in den nächsten Post möchte auf das Menü von RapidWeaver eingehen. In den vorherigen Post haben wir uns um den Menüpunkt Einstellungen in dem RapidWeaver Menü gekümmert. Sehen wir uns im folgenden die weiteren Punkte etwas genauer an.

In dem Menüpunkt „RapidWeaver“ finden wir als erstes den Menüpunkt „über RapidWeaver“. Hier stehen allgemeine Informationen, mit welcher Version wir momentan arbeiten.

Als nächstes haben wir die Möglichkeit, im Punkt „Themen und Plug-Ins verwalten“ wie der Name bereits erahnen lässt die Themen und Plug-Ins zu verwalten. Dies geschieht direkt auf der Finder Ebene. Eine weitere Möglichkeit die Themen und Plug-Ins zu verwalten, haben weiter in RapidWeaver direkt.

Den nächsten Punkt der Einstellungen habe ich bereits ausführlich besprochen, und wir können diesen getrost überspringen.

Die Punkte „Dienste“, „RapidWeaver verbergen“, „andere verbergen“, „alle zeigen“ und RapidWeaver sind normale Menüpunkte, die wir in fast allen OS Anwendungen finden, da diese entsprechende Funktionen und das Verhaltens der Anwendung steuern.

Als nächstes haben wir den Menüpunkt „Ablage“. Hier finden wir viele Funktionen, die wir auch an anderer Stelle des Programms wiederfinden. Hier also nur ein kleiner Überblick.

Wir finden hier die Funktion, ein neues Projekt zu starten, ein bereits bestehendes Projekt zu öffnen. Wir finden ebenfalls eine Liste mit den letzten geöffneten Projekten, wir können Seiten hinzufügen, Seiten entfernen oder auch Seiten kopieren. Das Projekt kann geschlossen, gespeichert oder der letzte gespeicherte Stand geladen werden.

Auch finden sich hier Einstellmöglichkeiten für die Veröffentlichung der Webseite. Diese einzelnen Punkte werden ich in einem späteren Post im Detail besprechen, da es ja unser Ziel ist, unsere Webseite auch im Web zu veröffentlichen.

Ein weiterer Punkt ist, „alle Seiten und Ressourcen als geändert markieren“. Hier können wir RapidWeaver dazu veranlassen, alle Seiten nochmals hoch zu laden. Dies kann euch weiterhelfen, wenn eure Seiten im Web nicht so aussieht, wie sie eigentlich von der Vorschau her aussehen sollte, und RapidWeaver eventuell eine Seite nicht ordnungsgemäß exportiert hat. Hiermit könnt ihr den Export einfach wiederholen und so hoffentlich euer Problem lösen.

In den letzten beiden Punkten habet ihr die Möglichkeit eure Seite in Papierformat auszugeben und entsprechend zu drucken. Da ich mir das Drucken weitestgehend abgewöhnt habe, kann ich euch keine Info dazu geben.

Bis bald